Über mich
HP_slideshow_shugaa-nashwan_02c
HP_slideshow_shugaa-nashwan_03
HP_slideshow_shugaa-nashwan_04
HP_slideshow_shugaa-nashwan_05
HP_slideshow_shugaa-nashwan_06
HP_slideshow_shugaa-nashwan_07

Hey Leute ;-) mein Name ist Shugaa,

und wer mich kennt weiß, meinen Namen spricht man auch »Tschut-tscha« aus! Der Name stammt aus dem Arabischen und bedeutet Mut.
Bei der Übertragung ins Deutsche hat man sich damals allerdings etwas schwer getan, aber da war ich klein und konnte nicht protestieren.
So musste ich damit leben, dass alle, die nur die Schreibweise kennen, mich »Schugar« nennen. Jetzt habe ich aus der Not und der Nähe zum Englischen »Sugar« einfach eine Tugend gemacht: so wurde für mich »aus Bitter – Süß«!
Ich habe mich damit nicht abgefunden, sondern damit »gespielt« und aus der Kunst eine Identifikation geschaffen ;-)



        »WENN MAN ZUCKER ERHITZT, KARAMELLISIERT ER
            UND BEKOMMT EINE GOLDEN-BRAUNE FARBE,
                      WAS OPTISCH ZU MIR PASST.«



Wer sagt: »Aber Shugaa, Sugar passt doch nicht zu dem Image eines Leistungsportlers!«, hat erstmal recht.


Das mag auf den ersten Blick kontrovers wirken, aber das ist auch das,
was mich ausmacht!

Wie die Sicht – auch für Blinde – durch jonglieren mit Perspektiven erweitert werden kann, illustriere ich gerne an diesem Beispiel. Die Vereinbarkeit von scheinbaren Widersprüchen begleitet mich schon mein ganzes Leben, bin ich doch in verschiedenen Kulturen groß geworden.

Viel Zucker ist nicht gesund, um nicht zu sagen gefährlich; aber richtig eingesetzt, kann er dir den richtigen Pusch geben! Zucker ist als schnellster Energielieferant sehr kostbar und ein weiterer Baustein zum sportlichen Erfolg. Und wenn wir Leistungssportler oft auf die süße Verlockung verzichten müssen, so ist der Genuss umso größer, sobald wir es uns erlauben können.

Ja, wir erlauben uns hin und wieder was ... auch die Psyche muss versorgt werden und was für einen gut ist, bleibt höhst individuell. Womit wir bei den symbolischen Werten wären – und all das lebe ich ein Stück weit:



         »BEI ZUCKERWATTE VERLIERT ZUCKER KOMPLETT
        SEINE STRUKTUR – AUCH ICH BIN
                     NICHT IMMER DER STRAIGHTE TYP!
«



Zucker weist eine klare Struktur auf und zeichnet sich durch Ecken und Kanten aus = [Disziplin und ein eigenwilliger Charakter: all das braucht ein Leistungsportler]

Zucker ist ein Kristall, hart und stabil = [Eine klare Linie, ohne sich zu versteifen]

Zucker kann weich und flockig werden, wir fühlen uns nostalgisch an unsere Kindheit erinnert, wenn wir an Zuckerwatte denken = [Es muss nicht immer knall hart sein – auch Schwächen zugeben kann Stärke bedeuten]

Zucker karamellisiert wenn es heiß wird = [wie das jetzt mit mir und meiner golden-braunen Haut in Zusammenhang bringen kann, ist eurer Phantasie überlassen!]


An Zucker kann man aber auch mit Witz rangehen: Bei Zuckerwatte verliert er komplett seine Struktur – auch ich bin nicht immer nur der straighte Typ!


MEHR ÜBER MICH & WAS ES NOCH SO ZU ERZÄHLEN GIBT ... FOLGT!  

]

[

]

[

© Copyright 2019 . All Rights Reserved . Shugaa Nashwan

FOLLOW ME

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren